Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Abfallwirtschaft

Altstoffsammelzentrum

In unserem Altstoffsammelzentrum besteht die Möglichkeit zu den genannten Öffnungszeiten Altkleider, Altglas, Altpapier sowie zu den angekündigten Zeiten Baum- und Strauchschnitt zu entsorgen. Dazu zählen: Gehölzschnitt, Baum- und Reisigteile, Schnitt von Hecken und Bäumen, Äste und kleine Wurzelstöcke.

Zweimal im Jahr findet auch eine Sperrmüll- und Problemstoffsammlung statt, dies wird rechtzeitig in der Gemeindezeitung angekündigt.

Der Zugang zum Altstoffsammelzentrum ist für Gemeindebürger mit einer Servicekarte geregelt, für die eine Kaution von € 10 zu leisten ist. Die Karte ist am Gemeindeamt Gallizien erhältlich, bei Verlust bitte umgehend am Gemeindeamt Bescheid geben.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: von 15.00 bis 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag: von 7.00 bis 20.00 Uhr

Anschrift: Abwasserbeseitigungsanlage Moos 49, A-9132 Gallizien 

Seite /
Seite /
Seite /

Sperrmüll- und Problemstoffsammlung

Termine:

Freitag, 01.10.2021 von 07:00 bis 17:00 Uhr


Was wird entgegengenommen?

Alteisen:
Alle Teile, die überwiegend oder ganz aus Metall bestehen.

Holzabfälle:
Behandeltes oder unbehandeltes Holz, Faserplatten, Möbel zerlegt, Holztüren und -fenster bitte nur ohne Glas, etc. (Beschläge und dergleichen brauchen nicht entfernt zu werden).

Hartkunststoffe:
Kübel, Blumentröge, Gartenmöbel, Wäschekörbe, PVC-Rohre, Kisten, Spielzeug

Sonstiger Sperrmüll:
Alle unverwertbaren Haushaltsabfälle, die auf Grund ihrer sperrigen Beschaffenheit nicht in die Restmülltonne passen, wie z.B. Polstermöbel, Matratzen, etc.

Reinfenentsorgung:
Autoreifen je Stück:
€   5,-- (mit Felgen) bzw. € 3,-- (ohne Felgen)

LKW- /Traktorreifen je Stück:
€ 10,-- (mit Felgen) bzw. € 6,-- (ohne Felgen)

Silofolien:
Silofolien werden nur ohne Schnüre und Netze entgegengenommen.
Silofolien können sowohl Donnerstag, Freitag als auch Samstag abgegeben werden.

 


Wichtig: nicht in den Sperrmüll gehören:


Restmüll, Bauschutt, Problemstoffe, Elektrogeräte,
Ölradiatoren und Kühlgeräte


Termine:

Samstag, 02.10.2021 von 08:00 bis 12:00 Uhr


Was wird entgegengenommen

Feste Abfälle:
Fette, Kitte, Kosmetika, Farben, Lacke, Kleber fest

Flüssige Abfälle:
Abbeizmittel, Autopflegemittel, Desinfektionsmittel, Fleckputzmittel, Holzschutzmittel, Kaltreiniger, Lack + Kleber flüssig, Lösungsmittel (z.B. Nitroverdünnung, Aceton, Spiritus), Metallputzmittel, Pinselreiniger, Rostschutzmittel, Rostumwandler, Öle

Säuren bzw. Laugen:
wie z.B. Schwefelsäure, Natronlauge, Salzsäure, Fotochemikalien

Gifte:
wie z.B. Schädlingsbekämpfungsmittel, Unkrautvertilgungsmittel, Düngemittel

Chemikalien aus Hobbylabors

Altmedikamente

Leergebinde:
von Farben und Lacken, Putzlappen, Ölen, Chemikalien

Trockenbatterien, Haushaltsbatterien

Spraydosen:
leer und nicht entleert

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen

Elektrogeräte:
Elektronikschrott, Monitore, Kühlschränke, Computer, Waschmaschinen, Elektrogroßgeräte

Quecksilber- und Natriumdampflampen


Nicht übernommen werden:

Stoffe, die dem Sprengmittelgesetz und der Strahlenschutzverordnung unterliegen, Gasflaschen, Autoreifen, Schwermetalle und deren Verbindungen – sowie gefährliche Abfälle von Gewerbebetrieben.


Bitte bringen Sie Ihre Problemstoffe VORSORTIERT zur Sammelstelle.

Fette und Öle bitte nur in verschlossenen Behältern (MIT DECKEL) abgeben!
Gefäße mit giftigem Inhalt sind zusätzlich zu beschriften und der Aufsichtsperson zu übergeben.
Umverpackungen bzw. Transportbehälter bitte wieder mitnehmen!


Bitte wenden Sie folgende Vorgehensweise an:
•    Anmeldungen bitte am Gemeindeamt unter: Tel.: 04221/2220
•    Hierzu ist es notwendig, den Typenschein am Gemeindeamt abzugeben.
•    Die Kostenbeteiligung von € 15,-- je Autowrack ist am Gemeindeamt zu bezahlen.
•    Das Autowrack muss an einem zur Abholung geeigneten Standort abgestellt sein.
•    Ohne Treibstoff (Benzin, Diesel, Öl…) Im Falle eines die Umwelt beeinträchtigenden Treibstoffaustrittes übernimmt der Wrackbesitzer jegliche HAFTUNG.